Hallöle!

Ich möchte mich bzw. uns kurz vorstellen: Ich bin Birgit Oetting und lebe mit meinem Mann Klaus, unserer Tochter Emilie und unserer Golden Hündin Xanilou von der Lauensteiner Burg im beschaulichen Nendorf bei Stolzenau im Landkreis Nienburg/Weser.

Hunde haben mich schon immer fasziniert und begleitet. Zuerst aber „nur“ bei Oma und Opa Stoaß oder bei Verwandten. Meinen ersten eigenen Hund – einen Mischling namens „Dina“ - bekam ich ca. 1987. Leider ist Dina nur knapp 1 Jahr alt geworden. Sie erkrankte an Aujeszky. Seit dieser schlimmen Erfahrung bekommt kein Hund mehr Schweinefleisch (weder roh noch gekocht oder geräuchert oder oder oder) von mir!

1989 kam dann mein Schäferhund Ben zu mir. Eine Seele von Hund! Er war ein großer, hübscher „Bengel“ mit einem lustigen Knick-Ohr und ein treuer Begleiter, auch für unsere Tochter Lisa-Marie. Nase pieken, Ohren zuppeln, als Sitzgelegenheit dienen, u.ä. ließ er sich sehr geduldig gefallen. Leider wurde auch Ben nicht sehr alt. Er musste mit 5 Jahren krankheitsbedingt eingeschläfert werden.

Auf Lisa-Maries Wunsch zog im März 2000 Bobby bei uns ein. Ein niedlicher Mischling mit einem leichten Überbiss… (er grinste quasi immer). Er hatte langes, schwarz-graues Fell und sah durch seinen grauen Bart schon in jungen Jahren etwas alt aus. Auch Bobby war ein ganz Lieber, unser Zauselchen, Bärchen... Geduldiger Kamerad von Emmi. Mit 11 Jahren wurde er von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Aber er erholte sich sehr gut davon und wurde 13 Jahre alt.

Danach war klar: Wir nehmen keinen Hund wieder! Nie wieder!!! Aber, wer einmal einen Hund hatte, kennt das sicherlich: „Natürlich kann man ohne Hund leben, es lohnt sich nur nicht!“ sagte schon Heinz Rühmann. Also stand doch sehr schnell für mich fest: es muss wieder ein Hund her! Ich habe mich dann gut informiert und schnell beschlossen: eine Golden Retriever Hündin soll es sein! Auf der Homepage des Deutschen Retriever Club e.V. (DRC e.V.) habe ich dann nach Welpen gesucht und bin fündig geworden. Am 21. Juli 2013 holten wir „Xanilou von der Lauensteiner Burg“ - Xani - zu uns nach Hause! Danke Frau Schlüter für diesen wundervollen Hund!

Mit ihr möchte ich meine eigene Zucht unter dem vom FCI geschützten Kennel "To the Xanimoon and back's...“ aufbauen.

Danke Malte für deine Inspiration bei der Namensfindung!

 

Foto: http://www.mariaundlinda.de/